#1

Eine Traumgeschichte

in Land und Leute 12.08.2014 15:52
von Roger1 | 1.604 Beiträge

Ein 22jaehriges Maedchen berichtet mir heute folgende Story. Sie haette zum ersten Mal einen richtigen Traum gehabt. In diesem Traum hatte sie Sex mit einem Mann. Sie erzaehlte von diesem Traum am naechsten Morgen ihrer Mutter und fragte, ob sie auch schon einmal so etwas getraeumt haette. Die Mutter reagierte jedoch entsetzt. "Mein Kind, in dir ist nun der Teufel, der macht dir diese boesen Bilder. Wir muessen da sofort etwas unternehmen. Sprachs und rief ihren Pastor an. Man habe sich zum naechsten Freitag zu einer Teufelsaustreibung verabredet. Der Pastor soll den Exorzisten machen und den Teufel aus dem "Kind (22!!!!) austreiben......Ich liebe Ghana Geschichten.....

nach oben springen

#2

RE: Eine Traumgeschichte

in Land und Leute 12.08.2014 17:29
von KwakuBroni | 208 Beiträge

wir können darüber schmunzeln, aber für dir Leute ist das (Tod)ernst. Wahrscheinlich ist Ebola auch nur ein Fluch den man mit viel Beten, ähhh ich meine natürlich Spenden in der Kirche wieder los wird. Genau dieser Quatsch und der Glauben an irgendeinen Zauber, Fluch oder Geister.. macht die Leute ja so Handlungsunfähig. Für alles Unglück im Leben ist immer irgendein anderer Schuld aber nie sie selbst. Z. B. jeden Tag steht was Neues von irgendwelchen (Voodoo)Priestern über das Verschwinden von Castro (HipLive Artist im Volta vermisst) und seiner Freundin in den Medien. In Wirklichkeit haben ihn längst die Haie gefressen. Sorry wenn ich hier mal Dampf ablassen muss, aber ich hatte genau dieses Thema mit einem Ghanaischen Freund am Wochenende diskutiert.


nach oben springen

#3

RE: Eine Traumgeschichte

in Land und Leute 12.08.2014 20:54
von Roger1 | 1.604 Beiträge

Nun, ich weiss das alles....bin ja lange genug hier. Aber das betroffene Maedchen kriegte sich kaum ein vor Lachen ueber die Reaktion ihrer Mutter....will sagen, die naechste Generation scheint sich von dem ganzen Quatsch schon etwas zu entfernen....wenn auch nicht alle aber doch schon etliche....

nach oben springen

#4

RE: Eine Traumgeschichte

in Land und Leute 18.08.2014 10:02
von Roger1 | 1.604 Beiträge

Neugierig fragte ich kuerzlich, was denn nun aus der Teufelsaustreibung geworden sei. Denn sie wollte da ja auf keinen Fall mit hin. Daraufhin nahm ihre Mutter ihre Handys weg berichtete sie mir. Worauf sie dann wiederwillig mit zum Pastor ging. Und was hat der gemacht? fragte ich neugierig.....Nun, erst hat er mal wie wild rumgebetet, dann hat er staendig meinen Kopf geschuettelt bis ich Kopfschmerzen hatte. Und immer wieder Wasser auf meinen Kopf geschuettet, zum Schluss sogar noch Oel. Ich musste danach sofort zum Friseur berichtete sie mir. Ihrer Mutter wollte sie von keinen Traeumen mehr berichten........Exorzismus wie im Kino.....Ghana....lol

nach oben springen

#5

RE: Eine Traumgeschichte

in Land und Leute 18.08.2014 14:51
von Atkins (gelöscht)
avatar

Ich habe so etwas mitten in der Nacht in Accra auch mal erlebt.....es sind paar tausend Cedis im Haus gestohlen worden ( damals nur paar zig Mark) und wir mussten alle raus, auch ich als "weisser" Mann...warum auch nicht. Der Juju oder Voodoo Mann kam, beeindruckend geschmückt und mit grossem Getue; legte in die Mitte des Kreises der ca. 20 anwesenden einige Utensilien hin und bekann zu tanzen, zu singen und zu sprechen, was ich natürlich nicht verstand. Mich hat das eh alles kaum berührt, da ich an keine Religion glaube und noch viel weniger den/die Ausführenden.
Aber...:) nach ca. 45 Min. brach eine Frau völlig verzweifelt zusammen und gab alles zu. Sie hat mit Sicherheit daran geglaubt und so kann es denn gehen. Der Glaube versetzt ja usw....
Ich will/wollte das alles gar nicht gross beurteilen, im Grunde kenne ich Voodoo nicht näher, aber hier in der BRD kommt es mir ähnlich komisch vor, wenn Mütter in katholischen Kirchen völlig verkeimtes Wasser auf Baby`s und Kinder träufeln und sich davon Gutes erhoffen, von Oblaten essen ( sündloser Fleischesleib Jesu :) ) mal ganz zu schweigen.
Andere Völker, andere Kulturen andere Sitten und Religionen.....ich kann mit beiden Genannten Ritualen nichts weiter anfangen, man kann darüber vielleicht lachen, es traurig finden oder es kann, wie so oft, bei Fanatikern gefährlich werden. Ich bin wohl diesbzgl. 100% atheistisch.
Dass die Tochter der Mutter keine Träume mehr erzählt, kann ich gut nachvollziehen....ist natürlich Quatsch....wie so vieles in religiösen Ausführungen.
Gruss Horst

zuletzt bearbeitet 18.08.2014 14:53 | nach oben springen

#6

RE: Eine Traumgeschichte

in Land und Leute 18.08.2014 20:42
von Daddy • Moderator | 403 Beiträge

vorangegangenes statement koennte ich mit unterschreiben


Living on earth is expensive, but remember, it includes a free trip around the sun every year!
nach oben springen

#7

RE: Eine Traumgeschichte

in Land und Leute 25.08.2014 12:42
von Masche | 1.662 Beiträge

Ist bestimmt gesünder, dass die Tochter der Mutter ihre Träume nicht mehr erzählt.


Macht es gut,
Masche
www.augenaufghana.de
nach oben springen

Die Nutzung des Forum ist kostenlos
Administration und Moderation erfordern viele Stunden ehrenamtlicher Arbeit
als kleines Dankeschön freuen wir uns über eine kleine Spende
Spenden fliessen in unsere Hilfsprojekte in Ghana
Mit dem Paypal Spenden Button spenden sie mit wenigen Klicks.

Bilder Upload

Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: BlauerChristian
Besucherzähler
Heute waren 12 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1488 Themen und 15692 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :